Ich habe bereits schon an mindestens zwei Stellen auf dieser Website die Vorzüge von der Börse Coinbase erläutert:

Also noch einmal kurz zusammengefasst: einsteigerfreundlich, übersichtlich, gute App, vergleichsweise gute Kurse und vergleichsweise geringe Gebühren. Weiterer Vorteil ist, dass wenn man sich über einen Einladungslink registriert und Bitcoin in einem Wert von 100 US-Dollar (ca. 85 Euro) kauft oder verkauft, dann bekommen beide Personen – der neue und der der einlädt – jeweils Bitcoin in Wert von 10 US-Dollar (8,50 Euro) gutgeschrieben.

GDAX: ein weiterer Vorteil von Coinbase

Aber das ist nicht alles. Coinbase hat noch einen weiteren Vorteil. Wenn man seine Authentifizierung um ein zweites Dokument erweitert, zur Auswahl stehen Reisepass oder Führerschein, dann wird nicht nur die Begrenzung für Kauf und Verkauf erhöht, sondern man bekommt Zugang zu GDAX.

GDAX ist eine Handelsplattform und gehört zu der Familie. Man könnte GDAX auch als den großen Bruder von Coinbase bezeichnen. Aber was sind die Vorteile von GDAX?

Zum einen hat man den Direktzugriff auf die Wallets und die Guthaben auf Coinbase. Hast du in deinem Coinbase-Account Euros, Bitcoin, Ethereum oder Litecoin liegen. Dann kannst du in nahezu Echtzeit auf GDAX holen um damit zu handeln und dabei entstehen keine Gebühren.

Keine Gebühren zwischen GDAX und Coinbase

Keine Gebühren GDAX ⇔ Coinbase (auf Bild klicken)

Weitere Vorteile von GDAX sind die Tatsachen, dass man hier in der Regel einen leicht besseren Kurs bekommt und das man deutlich geringere Gebühren zahlt, die sich bei lediglich 0,1-0,3% bewegen, wenn man die Coins zum aktuellen Marktpreis direkt erwirbt (Taker Fee).

Dafür ist allerdings die Oberfläche etwas anspruchsvoller und nicht so leicht zu durchschauen, wie die von Coinbase. Aber die Nutzer die sich bewusst für GDAX und ähnliche Plattformen entscheiden kalkulieren das ein, da zusätzliche Funktionen, wie zum Beispiel Limit Buy und Limit Sell, oder die Anzeige der verschiedenen Kerzendiagramme logischerweise auch Komplexität mit sich bringt.

Litecoin auf GDAX

Überblick: Litecoin auf GDAX

Nach dem man dann Bitcoin, Litecoin oder Ethereum erworben hat, kann man sie von hier aus direkt an eine andere Wallet schicken und so weit ich es hierbei beobachten konnte, sind bei dem Vorgang bei mir keine Gebühren entstanden. Noch ein weiterer Punkt für GDAX.

Lediglich bei einer Euro-Überweisung auf das SEPA-Konto von GDAX entsteht eine Gebühr von 15 Cent. Die kann man sich sparen, in dem man auf das Euro-Konto von Coinbase überweist und dann wie oben beschrieben rüberholt.

[Bildnachweis: CC0-Bild von Pixabay]

Verfasst von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML und CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert. Weiterlesen…

  1. […] ist es wohl so, dass der Handelsplatz Coinbase, welchen ich selber nutze und hier schon mehrmals vorgestellt habe, die neue Währung unterstützen […]

    Antworten

  2. […] gleiche Aussage habe ich via Newsletter von GDAX, dem großen Bruder von Coinbase […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.