Wer die Kryptwährungen in den letzten Tagen beobachtet hat, der hat eines bemerkt. Der Kurs von Bitcoin steigt sehr stark. Momentan liegt er bei über 4.080 Euro. Es ist an sich nicht ungewöhnliches, dass der Kurs von Bitcoin manchmal sehr schnell ansteigt… so wie er manchmal auch fallen kann. Hier der Kurs der letzten sieben Tage:

Bitcoin-Kurs, erste Oktober-Hälfte 2017

Wie gesagt, der Anstieg an sich ist nicht ungewöhnlich. Ungewöhnlich ist allerdings, dass die Altcoins – also alle Kryptowährungen jenseits von Bitcoin – nicht mitsteigen. Üblicherweise ist es im Regefall so, dass wenn Bitcoin steigt oder fällt, in einem gewissen Abstand die Altcoins folgen.

Hier zum Vergleich der Kurs von Litecoin der letzten sieben Tage:

Litecoin-Kurs erste Oktober-Hälfte 2017

Aber warum ist das so?

Ähnlich wie im August diesen Jahres wird es bei Bitcoin einen Hard Fork geben, also eine „Abspaltung“. Damals im August hat sich von dem Bitcoin das Bitcoin Cash abgespaltet und jeder der vor dem Stichtag Bitcoin besaß, hatte nach dem Stichtag noch die gleiche Menge an Bitcoin und Bitcoin Cash dazu. Also eine Art „Verdoppelung“ an Coins. Ich habe damals seiner Zeit beschrieben, wie man an seine Bitcoin Cach gelangt.

Hast du zum Beispiel vor dem 25. Oktober 2017 0,25 Bitcoin, wirst du nach dem 25. Oktober auch 0,25 Bitcoin Gold zusätzlich haben.

Das gleiche wird bzw. soll auch diesmal passieren. Am 25. Oktober wird es den Hard Fork geben und jeder der Bitcoin besitzt wird ab dann die gleiche Menge an der neuen Währung Bitcoin Gold besitzen.

Das ist auch der Grund warum eienrseits Bitcoin steigt und die Altcoin sinken. Viele Menschen investieren neues Geld in Bitcoin und einige verkaufen sogar Altcoins für Bitcoin.

Was soll ich machen?

Ich werde hier keine allgemeine Empfehlungen geben, jeder muss das für sich selber entscheiden. Prinzipiell gibt es zwei Vorgehensweisen… OK, eigentlich drei wenn man Nichtstun 🙂 dazu zählt:

  1. Man nimmt die zur Verfügung stehende Mittel, also das was man üblicherweise bereit ist in Kryptowährungen zu investieren und packt alles in Bitcoin. Man kann sogar noch wie die anderen zusätzlich Mittel aus den Altcoins abziehen und es ebenfalls in Bitcoin investieren
  2. Man kann die umgekehrte Taktik anwenden und in vielversprechende Altcoins investieren – zum Beispiel welche aus den Top-10 – da sie sich vermutlich einige Tage nach dem 25. Oktober erholen werden. Man kann das sogar steigern, in dem man einiges aus Bitcoin abzieht und die zusätzlichen Mittel ebenfalls in diese Altcoin investieren.

Ich selber werde noch ein bisschen Taschengeld zusätzlich nehmen und damit sowohl Bitcoin, als auch Litecoin, Ethereum und Dash kaufen.

Falls du dich entscheiden solltest Bitcoin zu kaufen und du noch nicht bei Coinbase registriert bist, dann wäre eine Empfehlung von mir, dass du das nachholst.

Jeder der sich dort über diesen Einladungslink anmeldet und Bitcoin in Wert von 100 US-Dollar (ca. 80 Euro) kauft oder verkauft, der bekommt Bitcoin in Wert von 10 US-Dollar dazu… ich selber bekomme ebenfalls Bitcoin in Wert von 10 US-Dollar.

[CC0-Bild von Pixabay]

Verfasst von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML und CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert. Weiterlesen…

  1. Hallo,

    danke für den Hinweis.
    Ich habe mir das ganze mit dem Exodus durchgelesen.
    Was mir nicht klar ist, zu welchem Zeitpunkt müssen die BTC wo sein, damit ich an die neuen komme? Am 25. Oktober bei Coinbase oder im Exodus Wallet?
    Bis wann habe ich therotisch Zeit die neuen Coins anzufordern?

    Danke für die Hilfe

    Antworten

    1. Wichtig ist, dass du vor dem 25. alle Bitcoin in deiner Wallet, in deinem Fall Exodus, hast. Um irgendwelche Probleme aus dem Weg zu gehen würde ich das aber schon ein bis zwei Tage noch früher machen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.