Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: es gab bei Bitcoin einen sogenannten Hard Fork. Was bedeutet das? Innerhalb der Bitcoin-Gemeinde konnte man sich nicht einigen und so beschloss man getrennte Wege zu gehen. Das bedeutet, dass es seit dem 01. August neben Bitcoin auch eine „Abspaltung“ gibt, die auf den Namen Bitcoin Cash (BCH) hört.

Damit ich nicht das wiederhole, was bereits in diversen Foren und Weblogs geschrieben wurde, hier ein paar Links zu diesem Thema:

Was bedeutet das für mich?

Wenn du vor dem 01. August 2017 schon Bitcoins hattest, dann gibt es für dich gute Nachrichten. Du bist nicht nur weiterhin im Besitz von Bitcoins, du besitzt auch die gleiche Anzahl an Bitcoin Cash. Und das ist nicht schlecht, da momentan 1 Bitcoin Cach mit 274 Euro gehandelt wird.

Hattest du deine Bitcoins auf bestimmten Exchanges bzw. Marktplätzen wie Bittrex, dann wurde dieser Schritt für dich automatisch vollzogen.

Hattest du zum Beispiel 0,1 Bitcoins vor dem 01. August 2017, dann hast du jetzt auch noch zusätzlich 0,1 Bitcoin Cash. Nicht alle Marktplätze unterstützen Bitcoin Cash oder noch nicht. Coinbase zum Beispiel lässt sich Zeit bis zum Januar nächsten Jahres um zu prüfen, wie sie weiter verfahren.

Deswegen wurde im Vorfeld von vielen Kennern empfohlen, dass man seine Bitcoins in eine Wallet („Geldbörse“) zieht, wo man Zugriff auf die privaten Schlüssel hat. So eine Wallet ist Exodus, welche ich neulich in einem Blogartikel bereits vorgestellt habe.

Exodus unterstützt zwar noch nicht direkt Bitcoin Cash, aber dennoch kann man via Exodus Anspruch auf die gleiche Menge Bitcoin Cash erheben (engl. claimen), die vor dem 01. August auf der Exodus-Wallet waren. Wie man das machen kann erkläre ich in den folgenden Zeilen.

Als Exodus-Nutzer an Bitcoin Cash (BBC) gelangen

Als erstes musst du die aktuelle Version von Exodus haben. Dann begibst du dich auf eine Exchange, die Bitcoin Cah unterstützt. Der genannte Marktplatz Bittrex ist eine gute Wahl. Dort oder bei einer anderen Exchange besorgst du dir die Bitcoin-Cash-Adresse wo nachher deine Coins gesendet werden sollen.

Erst dann startest du den Prozess in Exodus. Diesen startet man in dem man sich in die Hilfe-Sektion begibt.

Erster Schritt: Bitcoin Cash in Exodus beanspruchen

Erster Schritt: in die Hilfe-Sektion begeben

Dort scrollt man bis ganz nach unten und startet den Prozess mit einem Klick auf den grünen Button. Im zweiten Schritt…

Zweiter Schritt: Bitcoin Cash via Exodus beanspruchen

… wird man darüber aufgeklärt, dass nicht die Bitcoins sondern nur die zu beanspruchenden Bitcoin Cash gesendet werden. Nach der Bestätigung kommt man zum dritten Schritt…

Dritter Schritt: Bitcoin Cash via Exodus beanspruchen

Achtung: hier die richtige Adresse eingeben

… in diesem Schritt wirst du gebeten die Adresse deines Bitcoin-Cash-Wallets einzugeben. Gehe noch einmal sicher ob es die richtige ist, sonst sind die BCCs futsch. Wenn du sicher bist, dann bestätigst du das ganze und dann kommst du zum vierten Schritt:

Vierter Schritt: via Exodus Bitcoin Cash beanspruchen

Hier wirst du darauf hingewiesen das Exodus deinen Anspruch prüft und dass die ganze Sache einige Minuten dauern kann. Auf die Bestätigung klicken und einen Kaffee oder Tee trinken gehen.

Danach wirst du noch einmal gefragt ob du die gefundenen und beanspruchten Bitcoin Cash tatsächlich schicken willst. Wenn das bejahst bekommst du eine Meldung das alles eingelitet wurde und das es eine Zeit dauern kann bis alles bestätigt wird.

So habe ich es geschafft meine Bitcoin Cash zu beanspruchen.

Gibt es Fragen dazu?

Verfasst von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML und CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert. Weiterlesen…

  1. […] Ähnlich wie im August diesen Jahres wird es bei Bitcoin einen Hard Fork geben, also eine „Abspaltung“. Damals im August hat sich von dem Bitcoin das Bitcoin Cash abgespaltet und jeder der vor dem Stichtag Bitcoin besaß, hatte nach dem Stichtag noch die gleiche Menge an Bitcoin dazu. Also eine Art „Verdoppelung“ an Coins. Ich habe damals seiner Zeit beschrieben, wie man an seine Bitcoin Cach gelangt. […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.