Es gibt einen sehr wichtigen und übersehenen Grund für die Teilnahme am Amazon-Partnerprogramm und dieser hat nichts mit „Geld verdienen“ zu tun sondern mit dem Thema Urheberrecht.

Das Partnerprogramm von Amazon ist eine Möglichkeit, dass man mit eigener Website oder eigener Webaktivität etwas Geld verdient. Man bindet, passend zum Thema der Website, einen Link zum passenden Produkt auf Amazon. Der Link ist durch eine Partner-ID erweitert. Das dürfte den meisten von uns bekannt sein.

Klickt jemand auf diesen Link und wird innerhalb dieser Browsersitzung dieses oder ein anderes Produkt auf Amazon gekauft, dann bekommt derjenige dem der Partnerlink gehört eine kleine Provision. Dem Käufer entstehen keine zusätzlichen Kosten. Auch dem Händler entstehen keine zusätzliche Kosten, da Amazon die Partnerprovisionen bereits in den Gebühren eingerechnet hat.

Klar, die Einnahmen bzw. Provisionen aus solchen Partnerlinks – Stichwort hierbei ist Affiliate-Marketing – stehen für die meisten in Vordergrund. Aber es gibt einen weiteren sehr wichtigen Grund, warum man die Teilnahme am Amazon-Partnerprogramm in Betracht ziehen sollte.

Rechtssicher (Buch-) Cover einbinden

Ich nehme seit 2002 am Amazon-Partnerprogramm teil. Damals schreib ich recht viel auf meiner Herr-der-Ringe-Website über Fantasy-Bücher. Das Problem ist allerdings, dass auch die Buchcover dem Urheberrecht unterliegen. Einfach so darf man die nicht einbinden, da man sonst die Gefahr läuft rechtliche Probleme zu bekommen.

Ich war damals in einem Forum viel unterwegs, wo den Leuten dort zwei Sachen wichtig waren. Das wichtigste war, dass man die Urheberrechte achtet, was an sich nicht verwunderlich war, da dort viele Autoren und Grafiker registriert und tätig waren. Die andere Sache, die recht vielen Mods dort ebenfalls wichtig war, war die Sache, dass die Werbung im Web nicht wirklich mochten.

Daher kam der Tipp auf einer meiner Fragen dort recht überraschend. Als ich damals fragte, wie die alle an die Erlaubnis kamen, die ganzen Buch- und Spiele-Cover auf ihren Websites zu nutzen – den ich bekam auf meine Anfragen an die Verlage in 80%+ der Fälle gar keine Antwort – kam die Antwort eines der Mods recht schnell:

[…] nutze doch einfach das Amazon-Partnerprogramm, dann darfst im Rahmen des Partnerprogramms auch die Buchcover auf deiner Website einbinden.

Seit dem bin ich beim Amazon-Partnerprogramm. Ich darf rechtssicher Cover einsetzen und als netten Nebeneffekt gibt es die eine oder andere Provision.

Und in den letzten Jahren scheint es sich da auch nicht sehr viel geändert zu haben. Nach wie vor ist die Teilnahme am Amazon-Partnerprogramm eine der einfachsten Möglichkeiten, unkompliziert und rechtssicher Cover einbinden zu dürfen und das dürfte auch hier auf Steemit nicht anders sein.

Hinweis: Wenn ihr also Cover einbindet, dann musst ihr entweder die Erlaubnis der Verwerter haben oder an einem Partnerprogramm teilnehmen, der so etwas ermöglicht.

Bildnachweis: CC0-Bild, pixabay]

Posted by Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML und CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert. Weiterlesen…

  1. Das ist ja mal eine kluge Sache, ich hab aber schon mehrmals von anwälten gelesen, die Produktbilder iwie abmahnen, vom amazon pp.. hängt das zusammen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.