Ich habe in den letzten Monaten einige Artikel über die Börse Coinbase verfasst, wie man unter dem Schlagwort Coinbase gut sehen kann. Da diese Plattform sich an Einsteiger richtet und sich dort auch Nutzer registrieren möchten, die nicht so erfahren sind, habe ich mir gedacht einen Einsteiger-Guide zu verfassen.

Coinbase für Einsteiger

Nach eigenen Angaben verfügt Coinbase momentan über 10 Millionen Kunden. Das ist an schon ein gutes Zeichen. Denn die Größe einer solchen Plattform wirkt sich unter anderem auch auf die Stabilität aus.

Gegenüber so Plattformen, wie es zum Beispiel Anycoin Direct ist, bietet Coinbase ein paar Funktionen mehr. So kann man auf Coinbase zwar nur Bitcoin, Ethereum und Litecoin ver-/kaufen, aber dafür bietet Coinbase auch eine integrierte Wallet für diese Kryptowährungen. Das heißt du kannst diese Währungen bei Bedarf hier für eine kürzere oder auch längere Zeit aufbewahren.

Bevor du allerdings dort irgendetwas machen kannst musst du dich zuerst einmal registrieren:

Coinbase: das Registrierungsformular

Du wirst aufgefordert deinen Namen und Nachnamen anzugeben, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort zu wählen.

Als E-Mail-Adresse sollten sie auf jeden Fall eine gültige nehmen, da Sie hinterher auf diese Adresse einen Bestätigungslink bekommen. So lange du den Bestätigungslink nicht aufrufst, kannst du Coinbase auch nicht wirklich nutzen.

Als Passwort nimm bitte kein schwaches sondern ein ausreichend starkes und langes. Gute Passwörter sind kostenlos und man muss hierbei nicht sparen. Es ist viel teurer aufgrund eine zu schwachen Passworts die Coins zu verlieren oder das irgendjemand in deinem Namen mit dem Coinbase-Account Schindluder treibt.

Verifikation ist notwendig, aber unkompliziert

Um auf Coinbase Kryptowährugen zu erwerben musst du dich allerdings verifizieren.

Nach dem du die E-Mail-Adresse bestätigt und somit auch den Coinbase-Account aktiviert hast, wird der nächste Schritt darin bestehen, dass du Telefon- oder besser gesagt deine Smartphone-Nummer bestätigst. Diese Bestätigung dient nicht nur Coinbase als eine kleine zusätzliche Bestätigung deiner Person sondern dient auch deiner Sicherheit.

Im nächsten Schritt geht es darum, dass du dich durch ein offizielles Dokument verifizierst. Je nach dem in welchem Land du lebst, stehen dir unterschiedliche Dokumente zur Verfügung um dich zu verifizieren. In Deutschland wären dies der Personalausweis, der Pass oder der Führerschein.

Um den Vorgang der Verifizierung durchzuführen wird eine Webcam benötigt. Steht dir keine Webcam zur Verfügung, dann kannst du auch deinen Smartphone nutzen. Auf diesen installierst du einfach die offizielle App von Coinbase. Diese gibt es für Android und für iOS.

Fürs erste reicht es wenn du dich mit einem der offiziellen Dokumente verifizierst, da du damit schon bereits als Privatperson vernünftig handeln kannst. Der wöchentliche Limit liegt dann bei 9.000 Euro.

Die zusätzliche Verifikation mit einem zweiten offiziellen Dokument ist nur dann notwendig, wenn du den Limit für den Kauf und Verkauf auf 15.000 Euro wöchentlich erhöhen möchtest

Nach der erfolgreichen Verifikation durch die Mitarbeiter von Coinbase wirst du per E-Mail darüber benachrichtigt.

Zahlungsmittel hinzufügen

Nun hast du die notwendigen Schritte zur Bestätigung deiner Person durchgeführt und du kannst endlich anfangen Bitcoin, Litecoin oder Ethereum zu erwerben.

Um die Kryptowährungen zu kaufen bietet dir Coinbase zwei Möglichkeiten. Zum einen wäre die der Kauf per Kreditkarte und zum anderen besteht die Möglichkeit, dass du das Euro-Konto in deinem Coinbase-Account auffüllst und aus diesem bei Bedarf Coins kaufst. Neue Zahlungsmethode fügst du über die Menüpunkte EinstellungenZahlungsmethoden hinzu:

Neue Zahlungsmethoden hinzufügen

ie Zahlung mit der Kreditkarte hat den Vorteil, dass man die Coins auch sofort erwirbt. Allerdings sind die Gebühren bei der Zahlung mit der Kreditkarte höher und die Limits niedriger, als wenn man das Geld vorher von dem hinzugefügten Bankkonto überweist.

Der Nachteil der Banküberweisung ist der, dass man nicht so schnell reagieren kann. Je nach der Bank kann es ein bis zwei Tage dauern bis das Geld von Ihrem Bankkonto auf Coinbase eintrifft. In meinen Versuchen, war das Geld immer am nächsten Kalendertag auf Coinbase.

Daher würde ich dir empfehlen, dass du auf Coinbase im Euro-Wallet immer eine kleine Summe an Euros liegen hast, damit du schnell reagieren kannst um im günstigen Augenblick die Kursschwankungen zu deinem Vorteil auszunutzen.

Mit der Kreditkarte bist du zwar auch sehr flexibel, aber wie bereits erwähnt sind die Gebühren, vor allem bei höheren Summen, etwas höher.

Geld auf Coinbase überweisen

Um das Geld auf Coinbase zu überweisen oder das Euro-Wallet dort aufzufüllen musst du als aller erstes ein Bankkonto hinzufügen. Dafür begebe dich bitte zu dem Menüpunkt Einstellungen und dann zu Zahlungsmethoden. Dort klicke rechts oben auf den Button + Zahlungsmethode hinzufügen:

Coinbase: Bankkonto hinzufügen

In diesem neuen Popup fülle die üblichen Bankdaten ein: Name der Bank, die IBAN und die SWIFT/BIC. Nach dem klicken auf Hinzufügen kommst du zum zweiten Schritt dieses Prozesses:

Coinbase: neues Konto hinzufügen (2/2)

In diesem Schritt werden dir noch einmal deine Bankdaten angezeigt gefolgt von den Kontoverbindungsdaten von Coinbase. Wie du an Hand der Abbildung sehen kannst ist es Verbindung zu einer Bank in Estland. Einem Land welches sich seit 01. Mai 2004 Mitglied der EU und seit dem 01. Januar 2011 Mitglied der Euro-Zone ist.

In diesem Schritt wirst du seitens Coinbase auch gebeten mit Überweisung einer kleinere Summe – zum Beispiel 10 Cent – dein Bankkonto zu verifizieren. Wichtig bei der Überweisung ist nicht nur, dass du die Bankdaten korrekt einträgst sondern auch die Referenznummer.

Nach dem Ihr Bannkonto von Coinbase verifiziert wurde, kannst du auch größere Beträge überweisen. Die Vorgehensweise ist dabei immer die gleiche. Begebe dich zu dem Menüpunkt Konten. Auf der linken Seite klicke bei EUR Wallet auf den Button ↓ Einzahlen.

Coinbase: geld einzahlen

Wenn sich der Popup aus der oberen Abbildung aufbaut, dann logge dich parallel auch bei deinerr Bank ein und bereite schon mal eine Überweisung vor.

Kopiere dann die Referenznummer aus der oberen Abbildung, füge diese Referenznummer in das entsprechende Feld des Überweisungsformulars deiner Bank ein. Bei meiner Bank heißt dieses Feld ebenfalls Referenznummer. Zusätzlich füge ich die Referenznummer auch noch in das Feld Verwendungszweck ein.

Wechsele zurück zum Coinbase-Browsertab zurück, bestätige das Häkchen und klicke auf Fortfahren.

Coinbase: Geld einzahlen (2/3)

In diesem Schritt kannst du angeben welche Summe du überweisen möchtest. Trage die gleiche Summe in das Überweisungsformular im anderen Browsertab ein. Anschließend bestätige auch hier das Häkchen und klicken Sie auf Fortfahren. Im nächsten Schritt siehst du folgenden Popup:

Coinbase: geld einzahlen (3/3)

Im letzten Schritt diesen Prozesses bekommst due noch einmal alle Daten präsentiert. Überzeuge dich, dass die Bankdaten aller korrekt sind und schicke im Online-Banking-Browsertab die Überweisung ab. Anschließend klicke im Coinbase-Browsertab auf den Button Ich habe die Mittel gesendet. In der Regel ist das Geld am nächsten Werktag in der Euro-Wallet auf Coinbase. So bald das Geld eingetroffen ist, wirst du von Coinbase via E-Mail darüber informiert.

Es empfiehlt sich, dass du in deinem Online-Banking-Account eine Überweisungsvorlage erstellst, damit du bei nächster Überweisung weniger Angaben zu machen hast. Das einzige was dann variabel bleibt ist die Summe, die du überweisen möchtest bzw. kannst.

Bitcoin, Ethereum oder Litecoin kaufen

Nach dem du dich verifiziert, die Zahlungsmittel eingetragen und das Euro-Wallet aufgefüllt hast, kannst du de ersten Coins erwerben.
Klicke dazu einfach auf den Menüpunkt Kaufen und wähle die Kryptowährung aus, die du kaufen möchtest. Im folgenden Beispiel habe ich mich für den Kauf von Litecoin entschieden:

Coinbase: Litecoin kaufen (Euro-Wallet)

Bei einer Summe von 50 Euro entstehen Gebühren von 1,99 Euro. Würdest du die gleiche Summe mit der Kreditkarte einsetzen wollen, dann wären die Gebühren zwar ebenfalls bei 1,99 Euro. Würdest du allerdings eine höhere Summe einsetzen, zum Beispiel 100 Euro, dann wären die Gebühren beim Kauf aus dem Euro-Guthaben 2,99 Euro und beim Kauf mit der Kreditkarte schon 3,84 Euro.

Coinbase: Litecoin mit Kreditkarte kaufen

Ausführliche Informationen zu den Gebühren findest du im Support-Bereich von Coinbase. Um den Kauf abzuschließen klicke einfach auf den Button Sofortkauf von… Anschließend landen die gekauften Coins in die entsprechende Wallet auf Coinbase.

Herzlichen Glückwunsch, du hast somit die ersten Coins auf Coinbase erworben. Diese Coins kannst du erst einmal in der Wallet liegen lassen oder sie auf eine andere Wallet schicken.

Hinweis: Wenn du dich über diesen Link anmeldest und dann später für 100 US-Dollar (ca. 84 Euro) auf Coinbase kaufst oder verkaufst, dann bekommst du Bitcoin in Höhe von 10 US-Dollar (ca. 8,50 Euro) gutgeschrieben… so wie ich auch. Wir beide profitieren davon.

Möchtest du das nicht, dann kannst du alternativ im Bekanntenkreis fragen ob jemand schon bei Coinbase ist oder du registrierst dich direkt über coinbase.com. Im letzten Szenario entgeht dir allerdings der Bonus.

Verfasst von Vladimir

Vladimir Simović, arbeitet seit 2000 mit HTML und CSS und seit Januar 2004 mit WordPress. Im Laufe der Jahre hat er diverse Fachbücher und Fachartikel publiziert. Weiterlesen…

  1. Hey, Sie scheinen sich ja sehr gut auszukennen. Können Sie mir auch sagen was ich tun kann wenn mein Geld nie ankommt. Es handelt sich nicht um eine kleinere Summe, deswegen bin ich etwas verzweifelt

    Antworten

    1. Hallo Petra,

      Können Sie mir auch sagen was ich tun kann wenn mein Geld nie ankommt

      Geht es hier um eine Banküberweisung an Coinbase? Haben Sie schon den Support der Bank kontaktiert ob es da evtl. Probleme beim Versand gab?

      Antworten

  2. Hallo Vladimir, hat alles funktioniert. Danke für deine Energie das Ganze mit uns zu teilen. Ich hoffe du hast deine Coins auch erhalten.

    Gruss
    pedro

    Antworten

    1. Hallo Pedro,

      habe heute nicht nachgeschaut. Wenn bei dir alles geklappt hat, dann reicht mir das.

      Viele Grüße

      Antworten

  3. ok Vladimir, an sich habe ich keine Fragen zu deiner Erklärung, aber etwas das nicht erwähnt wurde, und mich immer noch sehr wundert ist, Deutschland gehört nicht zur Liste von unterstützten Ländern von Coinbase

    coinbase.com/global

    Habe bereits von mehreren Deutschen Nutzern gehört das sie überhaupt keine Probleme beim ein oder auszahlen hatten. Trotzdem wundere ich mich ob es zu Problemen kommen könnte dadurch?

    Antworten

    1. Hallo samuel,

      folgendes bekommt man zu diesem Thema beim Support als Antwort:

      Even if you reside in a region where we don’t yet support buying and selling, you can still use Coinbase as a free, hosted wallet to store and transact with digital currency.

      Ich denke, damit dürfte es klar sein.

      Antworten

  4. Hallo Vladimir,

    ich hatte vor einigen Tagen von Bitcoin.de BTC auf meinen GdaxAccount gesendet.

    Ich bekam wie gewohnt eine Bestätigungsmail von Coinbase, dass die BTC angekommen sind und dann eine Mail, dass sie an Gdax weitergeschickt wurden.

    Aber sie kamen nie bei Gdax an, obwohl bei der BTCwallet in Coinbase eindeutig die Transaktion verzeichnet ist.

    Kannst du dir das erklären? Ich hoffe auf eine Antwort. Der Support bei Coinbase antwortet leider nicht.

    mit freundlichen Grüßen

    Antworten

    1. Hallo Alexander,

      momentan benötigen die BTC-Überweisungen etwas länger, daher kann das schon mal 1-2 Tage dauern. Und der Bitcoin-Kontostand ist tatsächlich leer? Weil so weit ich mich erinnern kann, bekommt man keine zusätzliche Meldung wenn es auf GDAX angekommen ist.

      Antworten

      1. Es ist mittlerweile schon länger als 2 Tage her.
        Ja er ist einfach leer. Ich habe auch eine Email bekommen, dass diese BTC auf Gdax gesendet wurden. Aber dieser Betrag ist einfach nicht angekommen. Also hätte ich die Bestätigungsmail nicht bekommen, wäre es ja möglich gewesen, dass ich vielleicht eine falsche Adresse eingegeben habe.
        Aber wie soll das möglich sein? Die Mails sind angekommen und auf meiner Buchführung im BTC-Wallet ist der Betrag sogar verzeichnet.
        Und ich mache hier auch grade keinen schusseligen Fehler, indem ich vielleicht das Geld übersehe. Ich habe es bestimmt 50 mal kontrolliert. Es ist einfach nicht auf Gdax angekommen.

        Übersehe ich etwas Vladimir?
        Gibt es eine reelle Möglichkeit, dass der Support sich meldet?

  5. Hi und nachträglich wünsche ich Ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr . So jetzt zu meiner Frage bzw Problem. Möchte gern eine SEPA Überweisung auf mein Coinbasekonto tätigen. Beim Kontonamen auf Coinbase steht aber mein zweiter Vorname auch drin ( habe mich mit meinen Reisepass verifiziert und dort steht er auch drin )aber auf meinen Bankonto steht nur einer drin. Soll ich es jetzt wagen trotzdem einen Übwerweisung zu tätigen oder lieber nicht ? lg

    Antworten

    1. Hallo Tom, hast du schon die Probeüberweisung (10 Cent) schon durchgeführt?

      Antworten

  6. Hallo Vladimir,
    Coinbase gefällt mir von der Aufmachung her sehr gut.
    Ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und bin deshalb lieber vorsichtig. Danke für die schöne Beschreibung, wie ich mich anmelden und Coins kaufen kann.
    Wie kann ich die Coins wieder verkaufen und wie kann ich dann das Geld in Euro auf mein Bankkonto bei meiner Hausbank transferieren?
    Gibt es Erfahrungen, ob das problemlos geht, wie lange es dauert oder sogar eine Schritt für Schritt Anleitung von Dir?

    Danke für Deine Hilfe
    Claudia

    Antworten

  7. Hallo Vladimir,
    mein Sohn hat am 20.12.2017 Geld von seiner Bank an Coinbase überweisen, dieser Betrag ist immer noch nicht auf seinem BTC Wallet Coinbase Konto eingegangen.
    Was ist passiert? Und was können wir tun. Der Betrag ist nicht klein, von daher bitte ich um schnelle Antwort.
    Danke
    Heinz-Peter

    Antworten

  8. Vitali Patsko 17.01.2018 um 21:36

    Hallo Vladimir,
    Habe Auch Geld an Coinbase am 12.01.18 überwiesen, das Geld ist immernoch nicht da habe das selbe Problem wie Heinz Peter was nun?

    Antworten

    1. Hallo Vitali,

      das gleiche was ich auch Heinz-Peter geraten habe:

      – Kontakt zu dem Supprt der Bank aufnehmen
      – Kontakt zum Coinbase-Support aufnehmen

      Hattest du schon vorher überwiesen gehabt? Wurde dein Konto auch verifiziert von Coinbase?

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.